FXFlat

**** 5
FXFlat ist ein klar überdurchschnittlicher Broker mit sehr gutem Angebot. Die Konditionen im Handel sind gut. Beim deutschen MetaTrader Konto überzeugt der Broker insbesondere bei CFDs auf Indices, Devisen, Kryptowährungen und Rohstoffe. Hier gibt es nur wenige Broker, die sichtbar bessere Konditionen bieten.
Min. Einzahlung 200 EUR
Handelbare Werte über 1.000
CFD
3.80 / 5
Forex
3.90 / 5
80% der Privatanleger verlieren Geld bei diesem Anbieter.
FXFlat im Brokervergleich - Unsere Erfahrung

FXFlat ist ein Broker mit eigenständigem CFD Angebot. Zusätzlich fungiert FXFlat bei einem seiner Kontomodelle als Introducing Broker von Interactive Brokers. Über dieses Konto können Trader zu klassisch-angelsächsischen Gebühren handeln. Dieser Testbericht beleuchtet die FXFlat Gebühren beider Kontomodelle und nennt alle wichtigen Fakten zum Broker.

FX Flat Test: Regulierung, Einlagensicherung und Hintergrund

FXFlat erfahrungen schreenshot 1

Die FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH mit Sitz in Ratingen ist seit mehr als zehn Jahren als Broker auf dem deutschen Markt aktiv. Das Unternehmen bietet aktuell zwei Konten an. Es gibt ein im eigenen Haus nach deutschem Recht geführtes Konto. Zusätzlich agiert FXFlat als Introducing Broker für den britischen Broker Interactive Brokers UK. Diese Konten werden durch Interactive Brokers nach britischem Recht geführt.

Die FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH steht unter der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Das Unternehmen ist an die Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW) angebunden. Es gilt ein Entschädigungsanspruch in Höhe von 90 % der Forderungen geschädigter Anleger bis maximal 20.000 EUR. Dieser Entschädigungsanspruch gilt auch für Forderungen aus offenen Geschäften. Die Kundengelder selbst werden segregiert bei lizenzierten Kreditinstituten verwahrt.

Die TraderWorkStation (TWS) Konten werden durch Interactive Brokers UK geführt. Dies ist der in London ansässige und nach britischem Recht lizenzierte Arm der amerikanischen Interactive Brokers LLC. Die britische Tochter Interactive Brokers UK unterliegt der Aufsicht durch die britische Financial Conduct Authority (FCA). Zusätzlich besteht Anschluss an das britische Anlegerentschädigungssystem FSCS (Financial Services Compensation Scheme). Über diese sind im Entschädigungsfall Ansprüche bis 85.000 GBP pro Kunde abgedeckt.

Die FXFlat Einlagensicherung richtet sich somit auch nach dem gewählten Kontomodell. Von dieser Entscheidung hängt auch ab, ob FXFlat Abgeltungsteuer abführt. Bei deutschen Konten ist dies der Fall, bei britischen Konten nicht.

Der Broker wurde in den vergangenen Jahren häufiger ausgezeichnet. Eine aktuelle Auszeichnung stammt von der Fachzeitschrift „Euro am Sonntag“ (Ausgabe 29/2020). Die Fachzeitschrift untersuchte zwölf CFD Broker.  FXFlat erzielte in der Gesamtwertung die Note „sehr gut“. Gute Platzierungen gab es  auch in den Kategorien „Handelsplattform“ sowie „Schulung und Technik“.

Weitere Auszeichnungen der jüngeren Vergangenheit:

  • Bester Online Broker 2020 beim Bankingcheck Award 2020
  • Beliebtester CFD Broker 2020 (Deutsches Kundeninstitut, DKI)
  • Top Broker 2019 (Fuchsbriefe)

Das Marktmodell im CFD Handel: „Schnittstelle zwischen Market Maker und Kunde“

Über die hauseigenen MetaTrader Konten bietet FXFlat den Handel mit zahlreichen CFDs sowie Futures an. Im CFD Handel agiert der Broker dabei als Finanzkommissionär. FXFlat ist eigener Darstellung zufolge „die Schnittstelle zwischen verschiedenen Market Makern und dem Kunden“. FXFlat wählt demnach die angebotenen Marketmaker anhand verschiedener Faktoren wie „Ausführungsgeschwindigkeit sowie Genauigkeit“ aus.

Für die Konten bei Interactive Brokers UK agiert FXFlat ausschließlich als Introducing Broker. Sämtliche Orders werden über die Plattform von Interactive Brokers ausgeführt. Neben FXFlat gibt es weitere Introducing Broker für Interactive Brokers auf dem deutschen Markt.

Aufgrund der strengen Regulierung und der langen Historie des Brokers können sich Kunden unabhängig vom gewählten Kontomodell auf Seriosität verlassen. Dass bei Interactive Brokers oder FXFlat Betrug oder Übervorteilung Platz finden könnten, ist sehr unwahrscheinlich.

Das FXFlat Konto: Mindesteinzahlung, Gebühren und weitere Details

Die FXFlat Mindesteinlage richtet sich nach dem gewählten Kontomodell. Beim MetaTrader Konto (Kontoführung in Deutschland) beträgt die Mindesteinlage 200 EUR. Für ein britisches Interactive Brokers Konto mit Trader Workstation sind 2000 EUR Mindesteinzahlung erforderlich.

Das deutsche FXFlat Konto ist kostenfrei. Dies gilt auch für Steuerbescheinigungen und Verlustbescheinigung. Eine Inaktivitätsgebühr gibt es bei dem deutschen Kontomodell nicht. Bei Inaktivität wird das Guthaben nach 30 Tagen auf das Referenzkonto zurück überwiesen.

Einzahlungen sind bei diesem Kontomodell mittels Überweisung, PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung, Skrill und einzelnen weiteren Diensten möglich. Es fallen keine Ein- und Auszahlungsgebühren an.

Das britische TWS Konto ist ebenfalls kostenfrei. Allerdings gibt es hier eine Inaktivitätsgebühr. Bei einem Depotstand von unter 1000 USD zum Monatsultimo wird eine Gebühr in Höhe von 1,0 USD belastet, wenn keine Trades durchgeführt wurden. Einzahlungen sind bei den britischen Konten per Überweisung möglich und immer kostenlos. Eine Auszahlung pro Monat ist kostenlos. Jede weitere SEPA Banküberweisung kostet 1 EUR.

Einen FXFlat Bonus für Einzahlungen gibt es weder bei DE-Konten noch beim IB Modell mit Interactive Brokers.

Das Handelsangebot: Welche Märkte stehen zur Verfügung?

FXFlat erfahrungen schreenshot 2

Das hauseigene MetaTrader Konto ermöglicht den Handel mit CFDs, Futures und Spot Forex. Die Kontoeröffnung ist mit einer Mindesteinlage in Höhe von 200 EUR möglich. Welche Basiswerte sind handelbar? Ein Überblick:

  • 35 Futures /Eurex und CME)
  • 10 CME FX Futures (Kommission 3,90 EUR)
  • 54 FX CFDs
  • 11 Spot Forex
  • 40 ETF CFDs
  • Aktien CFDs Deutschland & USA
  • 17 Index CFDs Cash
  • 6 Rohstoffe/Metalle
  • 7 Krypto CFDs
  • 1 Anleihe/Zinssatz

Eine Bemerkung zum Spot Forex Handel: Hierbei handelt es sich um Devisenkassageschäfte ohne Möglichkeit zum Overnight Handel.

Im Handel über das TWS Konto stehen eine Vielzahl von Handelsplätzen zur Verfügung. Handelbar sind Aktien, börsengehandelte Indexfonds (ETFs), Futures, Optionen, Indices, Optionsscheine, Zertifikate, CFDs, Devisen, Rohstoffe und Anleihen. Die Anzahl der angebundenen Börsenplätze ist aufgrund der enormen Reichweite und internationalen Vernetzung von Interactive Brokers sehr groß. Insgesamt sind über das Konto 135 Börsenplätze zugänglich. Dazu gehören Xetra und Eurex ebenso wie NYSE, LSE und viele mehr.

Besonderheiten im Basiswertekatalog: Mini FDAX ab 500 EUR Margin

Das Angebot von der FXFlat unterscheidet sich in einigen Punkten von dem anderer Broker. Insbesondere gibt es zwei grundsätzlich verschiedene Kontomodelle mit unterschiedlicher Regulierung, unterschiedlicher Handelsplattform und unterschiedlichem Basiswertekatalog. Über beide Konten können Anleger sowohl CFDs als auch Futures handeln. So ist im MetaTrader Konto der Handel an der Eurex möglich. Eine Besonderheit betrifft hier den Mini FDAX. Diesen können Trader bei FXFlat ab 500 EUR Margin handeln. Dann besteht die Möglichkeit, mit überschaubarem Einsatz zu transparenten, da börsenregulierten Kursen und den niedrigen Gebühren des Terminhandels zu traden.

Spreads, Kommissionen und Co.: Die FXFlat Gebühren im Test (DE MetaTrader Konto)

Mit Ausnahme von Aktien CFDs ist der Handel weitgehend kommissionsfrei. Die FXFlat Kosten bestehen im Handel mit Basiswerten ohne Kommission vor allem in den Spreads. Dementsprechend wichtig sind die Spreads für die Bewertung des Brokers.

Zunächst ein Blick auf die Spreads im FX Handel (FX CFDs). Im Euro/US-Dollar und im Euro/GBP fällt der typische Spread mit 0,80 Punkten niedrig aus. Im EUR/JPY fallen 1,4 Pips, im GBP/AUD allerdings 3,3 Pips an. Diese variablen Spreads können laut Broker in volatilen Handelssitzungen und außerhalb der regulären Handelszeiten variieren. Im Grundsatz handelt es sich jedoch um die zu erwartenden Spreads.

Die Spreads bei FX CFDs im Überblick:

  • EUR/USD: 0,8 Pips
  • EUR/GBP 0,8 Pips
  • EUR/JPY 1,4 Pips
  • GBP/AUD 3,3 Pips

Etwas anders gestalten sich die Spreads im Spot Forex Handel. Bei diesen Währungspaaren reicht der Spread von 1,2 Pips bis 1,6 Pips. Die Spot Forex Konditionen bei FXFlat im Überblick:

  • EUR/USD: 1,2 Pips
  • USD/CHF: 1,40 Pips
  • USD/JPY: 1,30 Pips
  • GBP/USD: 1,30 Pips
  • AUD/USD: 1,30 Pips
  • USD/CAD: 1,30 Pips
  • EUR/CHF: 1,30 Pips
  • EUR/GBP: 1,30 Pips

Bei guten Brokern kostet der Handel eines FX Standardlots weniger als 10 US-Dollar (Spread und Kommission zusammen). Diese (anspruchsvolle) Marke unterschreitet der Broker bei FX CFDs in wichtigen Währungspaaren wie EUR/USD und EUR/GBP. In vielen anderen Währungspaaren (CFD und Spot) liegt der Wert knapp darüber.

Wie steht es um die FXFlat Gebühren bei anderen Basiswerten? Im Handel mit CFDs auf deutsche Einzelaktien fällt eine Kommission an. Diese beträgt 0,045 % des Handelsvolumens. Die Kommission fällt sowohl bei der Eröffnung als auch bei der Schließung einer Position an. Positiv: Es gibt keine Mindestkommission. Dies kommt insbesondere Tradern mit kleineren Ordervolumina entgegen. Allerdings ist die prozentuale Gebühr auch bei größeren Volumina recht günstig. Bei einem Ordervolumen von 10.000 EUR beläuft sich die Summe der Kommissionen auf 9 EUR. Als Referenzmarkt fungiert bei deutschen Einzelaktien der Handelsplatz BATS-CHI-X. Dies ist ein multilaterales Handelssystem mit Sitz in London. Die Spreads können dort prinzipiell breiter ausfallen als in den wichtigsten Hauptbörsen.

Im Handel mit Cash Indices fallen keine Kommissionen, sondern lediglich Spreads an. Die Spreads fallen relativ günstig aus:

  • EuroStoxx 50:1,0 Punkte
  • DAX: 0,9 Punkte
  • FTSE: 1,0 Punkte
  • S&P 500: 0,5 Punkte
  • Nasdaq 100:2,0 Punkte
  • Dow Jones: 1,0 Punkte

FXFlat bietet darüber hinaus den Handel mit Kryptowährungen an. Zur Wahl stehen insgesamt sieben Kontrakte. Die Spreads bei den wichtigsten Kryptowährungen:

  • Bitcoin/US-Dollar: 30 USD
  • Ethereum/US-Dollar: 1,01 USD
  • Rippel/US-Dollar: 0,021 USD
  • Litecoin/US-Dollar: 0,41 USD

Wie gestalten sich die Spreads im Handel mit Rohstoffen und Metallen? Auch hier eine kurze Übersicht:

  • Gold: 0,3 USD
  • Silber: 0,02 USD
  • WTI Öl: 0,03 USD

Die Spreads insbesondere für DAX und Dow Jones sowie Bitcoin sind sehr günstig. In anderen Basiswerten wie Gold und WTI Öl sind die Spannen zumindest konkurrenzfähig.

Wir haben die FXFlat Spreads im Rahmen einer Stichprobe überprüft. Dabei sind uns keine größeren Abweichungen nach oben aufgefallen. Vielmehr gab es einige Abweichungen nach unten. Beispiel:

  • BTC/USD 17,0 USD statt 30 USD
  • EUR/USD 0,6 statt 0,8 Pips
  • Gold 0,27 USD statt 0,30 USD

FXFlat erfahrungen schreenshot 3

Die Angaben des Brokers zu den Spreads sind unserer Ansicht nach glaubwürdig und belastbar. Dies ist ein wesentlicher Pluspunkt für den FXFlat Test.

Über die Handelsplattform MetaTrader5 können Anleger bei FXFlat auch Futures handeln. Die Gebühren beginnen bei Eurex Futures bei 1,90 EUR pro Kontrakt und Seite. Dies ist ein sehr günstiger Wert. Positiv: Intraday verlangt FXFlat einen bestimmten Prozentsatz der Eurex Marginanforderungen. Der Broker taxiert diesen Prozentsatz auf ca. 10 %. Damit lässt sich ein Mini DAX Future mit 500 EUR Margin pro Kontrakt handeln.

Im Futures Handel fallen Kosten für Echtzeitkurse an. Eurex Echtzeitkurse Kosten 20 EUR und CME Echtzeitkurse 30 EUR pro Monat. Die Abonnementgebühr für die Eurex Kursdaten entfällt ab 300 EUR Provisionsumsatz pro Monat.

Die Konditionen bei TWS Konten 

Neben dem CFD- und Futures Handel über das hauseigene Konto gibt es bei FXFlat auch ein Konto in Kooperation mit Interactive Brokers UK.

Interactive Brokers ist für eher niedrig angesetzte Ordergebühren bekannt. So kosten Orders über Xetra 0,09 % des Handelsvolumens (mindestens 3,90 EUR). Für US Orders fällt eine Gebühr in Höhe von 0,01 USD pro Aktie (mindestens 1,90 USD) an.

Die FXFlat Gebühren für den Handel mit Aktien (und ETFs) über das TWS Konto im Überblick:

  • Xetra: 0,09 %, mindestens 3,90 EUR, maximal 89 EUR
  • USA: 0,01 USD pro Aktie, mindestens 1,9 USD, maximal 1,0 %
  • USA ADRs: 0,01-0,02 USD pro Aktie
  • Großbritannien: 7 GBP Flat, ab 50.000 GBP anteilig zzgl. 0,05 %
  • Eurozone (überwiegend): 0,09 %, mindestens 3,90 EUR
  • Kanada: 0,01 CAD pro Aktie, mindestens 1,0 CAD, maximal 1,0 %
  • Japan: 0,09 %, mindestens 200 JPY
  • Australien: 0,09 %, mindestens 0,90 AUD

Die FXFlat Gebühren im Handel mit Aktien und ETFs sind an allen Handelsplätzen attraktiv. Besonders günstig sind die Konditionen im Handel in Nordamerika. Doch auch bei europäischen Handelsplätzen unterschreiten die Kosten jene der meisten Konkurrenten sichtbar. Ein Blick auf die Konditionen im Handel mit Futures:

  • Deutschland: 1,90 EUR pro Kontrakt
  • Deutschland (Mini DAX Future): 0,90 EUR pro Kontrakt
  • USA: 2,90 USD pro Kontrakt
  • USA (Mikro E-Mini Futures): 0,90 USD pro Kontrakt
  • Großbritannien: 2,90 GBP pro Kontrakt
  • Eurozone (überwiegend): 1,90 EUR pro Kontrakt
  • CME Bitcoin Future: 25 EUR pro Kontrakt

FXFlat gehört im Bezug auf das TWS Konto somit klar zu den günstigsten Futures Brokern in Deutschland. Insbesondere liegen die Kosten um Größenordnungen niedriger als bei klassischen deutschen Onlinebrokern. Diese verlangen deutlich höhere Gebühren pro Kontrakt und häufig eine zusätzliche Gebühr für jede Position.

Über das TWS Konto sind auch CFDs handelbar. Wie steht es um die Konditionen? Interactive Brokers belastet Gebühren, lässt aber ansonsten zu realen Marktpreisen handeln. Die Kommissionen im Überblick:

  • DAX: 0,01 %, mindestens 1,90 EUR
  • Dow Jones: 0,01 %, mindestens 1,90 USD
  • S& P500: 0,01 %, mindestens 1,90 USD
  • Nasdaq 100: 0,01 %, mindestens 1,90 USD
  • EUROSTOXX50: 0,01 %, mindestens 1,90 EUR

Neben Indices können auch Aktien über das FXFlat TWS Konto in Form eines CFDs gehandelt werden. Die Kommissionen im Überblick:

  • Europa: 0,1 %, mindestens 3,90 EUR
  • USA: 0,01 USD pro CFD, mindestens 1,90 EUR
  • Großbritannien: 0,1 %, mindestens 3,90 GBP
  • Australien: 0,05 %, mindestens 5,90 AUD

Das TWS Konto ermöglicht auch den Handel mit CFDs auf FX-Währungspaare. Interactive Brokers bezieht Liquidität dabei von 14 FX Banken. Diese machen nach Angaben des Brokers zusammen einen Marktanteil von mehr als 78 % des weltweiten Interbankenmarktes aus. Die Kurse werden 1:1 an die Kunden weitergereicht. Demensprechend fällt eine Kommission an. Die Kommission im Überblick:

  • Euro: 0,1 %, mindestens 3,0 EUR
  • US-Dollar: 0,01 %, mindestens 1,90 USD
  • GBP: 0,1 %, mindestens 3,90 GBP

FXFlat erfahrungen schreenshot 4

Besonderheiten bei den Konditionen

Durch die Anbindung an Interactive Brokers bietet FXFlat mit dem TWS Konto qualitativ hochwertigen CFD Handel für die wichtigsten Märkte. Die Kurse entsprechen denen der Referenzmärkte und sind dadurch maximal transparent. Zugleich fallen die Kommissionen recht niedrig aus. Dass  FXFlat diese Tatsache eher moderat bewirbt, mag Überlegungen im Hinblick auf Kannibalisierungseffekte geschuldet sein. Möglicherweise möchte der Broker sein eigenes (gutes) CFD Angebot durch die starken Konditionen von Interactive Brokers keiner zu großen, internen Konkurrenz aussetzen.

Rabatte für Vieltrader

Im MetaTrader Konto (deutsche Regulierung) gibt es Rabatte für Vieltrader. Es gibt eine monatliche Volumenstaffel. Wer mehr 2500 Kontrakte im  Monat handelt, zahlt für Eurex Futures inklusive Mini DAX 1,50 EUR statt 1,90 EUR Gebühr (half-turn). Ab 10.000 Kontrakten reduziert sich die Gebühr auf 0,90 EUR. Eine Ausnahme gilt ausgerechnet für den FDAX. Hier fallen die Rabatte geringer aus (1,75 EUR bzw. 1,50 EUR statt 1,90 EUR). Für Mikro-Kontrakte an der Chicago Mercantile Exchange (CME) allerdings gibt es keinen Rabatt – dafür aber auf die CME E-Mini-Kontrakte. Hier reduziert sich die Ordergebühr ab 2501 Kontrakten pro Monat von 3,90 EUR auf 2,50 EUR und ab 10.001 Kontrakten auf zwei Euro.

Die FXFlat Kosten im Brokervergleich

Beide Kontomodelle sind klar wettbewerbsfähig. Auf dem MT Konto mit deutscher Regulierung überzeugt der Broker mit guten Konditionen bei fast allen Basiswerten. Das Interactive Brokers Konto mit britischer Regulierung ist ebenfalls über alle Märkte hinweg mindestens wettbewerbsfähig. Beim DE-Konto fallen die günstigen Konditionen im Handel mit Futures und insbesondere die Möglichkeit zum Mini FDAX Handel ab 500 EUR Margin positiv auf. Das TWS Konto eignet sich ganz besonders gut für Händler mit Fokus auf Nordamerika.

Die Handelsplattformen: MetaTrader, MT+, TWS, AgenaTrader und Stereotrader

FXFlat erfahrungen schreenshot 5

FXFlat bietet seinen Kunden ein ganzes Paket verschiedener Handelsplattformen an. Im Angebot sind MetaTrader4/5 inklusive des Erweiterungspakets MetaTrader+. Darüber hinaus gibt es mit AgenaTrader und Stereotrader zwei weitere, ergänzende Plattformen.

Sowohl MT4 als auch MT5 gibt es als Clientversion (zum Download), webbasiert und in einer mobilen Variante. Über MT5 können neben CFDs, FX und FX Spotmärkten auch Futures gehandelt werden. Die Zahl der handelbaren Symbole beträgt deshalb 369 (MT4: 324). MT5 bietet darüber hinaus sechs anstelle von vier Ordertypen und 21 anstelle von 9 Zeiteinheiten. Es gibt 38 anstelle von 30 grafischen Objekten. Bei Futures stehen Markttiefe sowie Times & Sales zur Verfügung. Hedging ist sowohl mit MT4 als auch MT5 möglich.

Mit dem MetaTrader Plus Add-on gibt es ein Erweiterungspaket. Dieses enthält zum Beispiel einen Alarmmanager, den Correlation Trader, Smartlines, dass Sentiment Tool und eine Session Map. Weitere Plattform Optionen sind AgenaTrader und Stereotrader.

Der Stereotrader ist eine zusätzliche Benutzeroberfläche für MT4 und MT5. Auch andere Broker setzen diese Plattform ein. Das Ziel der Entwickler: Eine Effizienzsteigerung im manuellen Handel sowie eine Vereinfachung des automatisierten Handels. In der aktuellen Version 2.51 bietet Stereotrader unter anderem ein Scalper Terminal, Volumenprofile und erweiterte Trade Informationen. Zu letzteren zählt zum Beispiel die nachträgliche Ergebnisanzeige der Trades im Chart sowie eine Break Even Linie für komplexe Trades.

StereoTrader bietet vier verschiedene Tradingmodi. Der Stereo Future Modus ähnelt Plattformen wie NinjaTrader und NanoTrader. Darüber hinaus gibt es den Stereo Hedge Modus, den Single Hedge Modus und den Single Netting Modus. Stereotrader ermöglicht Ein-Klick-Handel mit mehr als  30 unterschiedlichen Kommandos und bietet darüber hinaus einige zusätzliche Ordertypen wie zum Beispiel Market if Touch und Umkehrorders. Stereo Trader gibt es für MT4 und MT5, allerdings ausschließlich für Windows PCs.

Mit AgenaTrader gibt es eine weitere Software. AgenaTrader Mercury ist für FXFlat Kunden mit kapitalisiertem Livekonto kostenlos. Diese Plattform dient zur Entwicklung automatisierter Handelssysteme ohne Programmierkenntnisse.

Wer sich für das britische FXFlat Konto entscheidet, handelt über die Plattform TraderWorkStation (TWS). Auch diese gibt es als Clientversion, webbasiert sowie in mobilen Varianten für iOS und Android.

FXFlat erfahrungen schreenshot 6

Die TWS ist eine professionelle Plattform mit sehr großem Funktionsumfang. Es gibt bedingte und fortgeschrittene Orders, Algorithmen, simulierten Handel, diverse Tools zum Portfoliomanagement, Backtests und eine Vielzahl von Analysemöglichkeiten. Zu TWS gehört eine Vielzahl von Modulen, die als Add-on genutzt werden können. Dazu gehören zum Beispiel Book Trader, Option Trader, Basket Trader, FX Trader, Scale Trader, Charttrader und Spread Trader.

Eine Besonderheit bei der TWS ist das Smart Routing. Durch diese Technologie werden Orders automatisch an dem Handelsplatz mit dem bestmöglichen verfügbaren Preis ausgeführt. Bei der Orderausführung werden dabei auch die Transaktionskosten inklusive sämtlicher Rabatte und Liquiditätskosten berücksichtigt.

Technische Analyse bei FXFlat: Was ist möglich?

Die TraderWorkStation (TWS) bietet ein voll ausgestattetes Charting Analysetool. Dazu gehören zum Beispiel 120 technische Indikatoren. Es gibt weit zurückreichende historische Marktdaten, einen Marktscanner, Kursalarme und verschiedene weitere Möglichkeiten zur technischen Analyse.

Auch MetaTrader bietet alle wesentlichen Möglichkeiten zur technischen Analyse. Dazu zählen insbesondere Indikatoren sowie Zeichenwerkzeuge. MT4 und MT5 ermöglichen die Darstellung von Chartverläufen mit verschiedenen Periodizitäten und unterschiedlichsten Chartvarianten (Candlesticks, HeikinAshi etc.). Das Add-On Stereotrader bietet – im optionalen, kostenlosen Zusatzpaket Nummer 1 – ebenfalls verschiedene Indikatoren und Filter. Dazu gehören eine visuelle Analyse des durchschnittlichen ATR, eingebettete HeikinAshi Candlestick-Charts, die Darstellung von RSI Zonen und ein kreuzender gleitender Durchschnitt mit visuellen Zonen.

Automatisierter Handel und Social Trading

Social Trading ist bei FXFlat ausschließlich über den MetaTrader Signal Service möglich. Über diesen lassen sich Handelssignale automatisch in die Plattform importieren und umsetzen. Eine Anbindung an Social Trading Plattformen wie zum Beispiel ZuluTrade besteht nicht. FXFlat bietet auch keine eigene Social Trading Plattform.

Sehr viel größer sind die Möglichkeiten im Bereich der automatisierten Handelssysteme. So bietet die TWS zum Beispiel einen Portfoliobilder. Die Besonderheit: Dieses Tool unterstützt bei der Entwicklung von Anlagestrategien auf Basis von Fundamentaldaten. Auch hier sind – ebenso wie es von technischen Strategien bekannt ist – Backtests möglich.

MT4 und MT5 bieten mit Expert Advisors eine vollständige Entwicklungs- und Testumgebung für (technisch basierte) automatisierte Handelssysteme. Die Skripte basieren auf MQL4 bzw. MQL5. Expert Advisors können als Handelssysteme und/oder als Indikator programmiert werden. Da MetaTrader bei sehr vielen Brokern zum Einsatz kommt, gibt es eine entsprechend große Community. In dieser laufen zahlreiche Skripte (kostenlos oder gegen Entgelt) um.

Extras: Volumenprofil und FX Screener

Kunden von FXFlat haben Zugriff auf einige Extras. Dazu gehört das Volumenprofil von Orkan Kuyas. Dieses ist im Handel mit Futures und CFDs relevant. Das Tool kalkuliert die sogenannte Value Area (VA), den Point of Control (POC) und den VWAP. Die Value Area ist jene Kursspanne, in der 70 % der Kontrakte gehandelt werden. Die meisten Kontakte werden dagegen zum POC gehandelt.

Ein weiteres Extra ist der Forex Screener. Dies ist eine Software der W&L-Empire UG. Kunden des Brokers erhalten kostenfreien Zugang. Die browserbasierte Anwendung ermöglicht das Scannen des FX Marktes anhand festgelegter Kriterien. Letztlich handelt es sich um einen technisch basierten Marktscanner. Anwender können sich zum Beispiel alle FX-Währungspaare anzeigen lassen, die X Prozent vom 30 Tage Durchschnitt entfernt sind.

FXFlat erfahrungen schreenshot 7

Mobile Trading bei FXFlat: Diese Apps gibt es

Mobiler Handel ist bei FXFlat über MT4, MT5 sowie die TraderWorkStation (TWS) möglich. Mit den Apps besteht für alle Kontomodelle die Möglichkeit des mobilen Zugriffs auf das Konto. Mobile Trading Apps gibt es für iOS und Android.

Das Schulungsangebot: Webinare, Videos und mehr 

FXFlat erfahrungen schreenshot 8

FXFlat bietet verschiedene Angebote im Bereich Wissensvermittlung an. Dazu gehören Webinare und Seminare sowie zahlreiche Videos. Zusätzlich gibt es einen eigenen YouTube Kanal des Brokers. Nicht zuletzt ist das Unternehmen regelmäßig auf analogen Veranstaltungen präsent – etwa der Invest in Stuttgart, auf Börsentagen etc.

Bei den Webinaren und Videos geht es häufig um die Handelsplattformen AgenaTrader und Stereotrader. Darüber hinaus gibt es marktbegleitende Veranstaltungen – etwa zur täglichen Börseneröffnung oder im zeitlichen Umfeld wichtiger Konjunkturdaten. Die Referenten sind zum Teil bekannte Größen aus der Szene – etwa Mario Lüddemann oder Heiko Behrendt.

Speziell für den Umgang mit Handelsplattfomen eignen sich die Videos. Es gibt eigene Videos für MT4, MT5, Stereotrader und AgenaTrader. Auch für das MT Erweiterungspaket MT+ gibt es eigene Anleitungsvideos.

Der FXFlat Kundenservice im Test

Der FXFlat Kundenservice ist via Live Chat, E-Mail und Telefon erreichbar und durchgängig deutschsprachig. Im Rahmen unserer Stichproben haben wir Anfragen via Live Chat und E-Mail gestellt. Die Reaktionszeiten fallen unseren Stichproben zufolge sehr kurz aus. Die Kundenbetreuer sind gut geschult: Auch spezielle Fragen zu einzelnen CFD Kontrakten wurde ohne Verweis an einen anderes Servicelevel beantwortet.

Bewertungen: Was sagen andere Kunden?

Die mobilen Apps des Brokers gibt es im Google Play Store. Wir haben einen Blick auf die Bewertungen bei der  FXFlat MT4 App geworfen. Zum Zeitpunkt unseres Testberichts hatten mehr als 550.000 Anwender die App bewertet – eine sehr hohe Zahl. Die durchschnittliche Bewertung belief sich auf 4,6 von 5,0 möglichen Sternen. Dies ist für eine CFD App (mit der manche Anwender auch Geld verlieren) ein ausgesprochen guter Wert. Mit 4,4 von 5,0 möglichen Sternen fiel die Bewertung für die FXFlat MT5 App ähnlich gut aus. Im App Store gab es für die MT4 App ebenso wie für die MT5 App 4,6 von 5,0 möglichen Sternen.

Unsere FXFlat Erfahrungen und Fazit

FXFlat ist ein klar überdurchschnittlicher Broker mit sehr gutem Angebot. Kunden können zwischen britischer und deutscher Regulierung wählen. Die Konditionen im Handel sind bei beiden Konten gut. Beim deutschen MetaTrader Konto überzeugt der Broker insbesondere bei CFDs auf Indices, Devisen, Kryptowährungen und Rohstoffe. Hier gibt es nur wenige Broker, die sichtbar bessere Konditionen bieten.

Im Handel über das britische TWS Konto gibt es durch die Partnerschaft mit Interactive Brokers angelsächsische Konditionen, die zu den besten des Marktes zählen. Sehr positiv ist das Angebot an Handelsplattformen bzw. Erweiterungen wie Stereotrader und AgenaTrader. Auch im Hinblick auf Servicequalität, Einzahlungsmöglichkeiten und Schulungsangebote vermag der Broker zu überzeugen. Aus unserer Sicht können deshalb sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene und Profis mit  FXFlat Erfahrungen machen.

FXFlat Demokonto: Testen mit allen Plattformen

Sowohl für MetaTrader als auch für die TWS gibt es jedoch eine FXFlat Demo. Das FXFlat Demokonto kann ggf. mit Erweiterungen wie z.B. StereoTrader oder MetaTrader+ beantragt werden. Das Demokonto lässt sich ohne zwingenden Kontakt zum Kundenservice eröffnen. Es wird ein Zeitraum von 30 Tagen zur Verfügung gestellt. Die Kurse des Testkontos sind unseren Stichproben zufolge realistisch.

FXFlat Erfahrungen - Checkliste
  • Deuschsprachiger Kundenservice
  • Kontoeröffnung online möglich
  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 5
  • MetaTrader iOS App
  • eigene Desktop Software
  • Social Trading möglich
  • Telefonische Orderannahme oder -änderung
  • garantierte Stop Loss Orders
  • Rabatte für Vieltrader
  • Programmierhilfen für Auto Trading
  • Demo Konto zeitlich uneingeschränkt
  • Kostenlose Webinare (DE)
  • Banküberweisung
  • Kreditkarten
  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Skrill
Lizenz und Kontakte
Regulierung
BaFin
Offizielle Website
Postanschrift
FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH, Kokkolastr. 1, 40882 Ratingen
Support-Telefon
0800 0393528
Support-Email
service@fxflat.com
Warum unser Service für Sie nützlich ist?
Wir sorgen dafür, dass Sie Geld sparen!

Wir arbeiten, damit Sie sparen

Auf unserer Webseite finden Sie Informationen über viele Broker. Sie könnten alle Recherchen selbst durchführen und Hunderte Stunden dafür investieren. Doch Zeit ist Geld. Wir haben vorgesorgt.

Wir teilen mit Ihnen unsere Erfahrung

Unser Team blickt auf eine Erfahrung von mehr als 10 Jahren im Kundendienst und Vertrieb von Finanzprodukten zurück. Wir wissen, was für Sie als Kunden wichtig ist und haben uns darauf fokussiert.

Wir sorgen durch die Vielfalt für die Objektivität

Jeder Broker könnte Ihnen sehr viel über sich erzählen. Wir erzählen aber nicht über uns, sondern über andere. Wir kennen sie, wir testen sie, wir sammeln Erfahrung mit ihnen. Die Stärken wie Schwächen. Wir nehmen alles wahr.

Wir überwachen die Relevanz der Daten

Eine Bestandsausnahme ist nur ein halber Weg. Mit unseren Kollegen überwachen wir sorgfältig die Brokerlandschaft und sorgen dafür, dass die Informationen stets aktuell sind. Damit Sie sich auf uns verlassen können.

Broker
des Monats

81% der Privatanleger verlieren Geld bei diesem Anbieter.
4.90 / 5
Min. Einzahlung 100 EUR
Handelbare Werte über 5000
Spreads (bspw.) EUR/USD: 0,6 Pips
DAX: 0,8 Punkte
Dow Jones: 1,5 Punkte